Kerstin Weigart gibt bei der Mitgliederversammlung der Kolpingsfamilie den Jahresbericht 2012/2013 der Eltern-Kind-Gruppe „Die kleinen Strolche“ ab

Die Eltern-Kind-Gruppe „Die kleinen Strolche“ legte bei der Mitgliederversammlung der Kolpingsfamilie ihren Jahresbericht 2012/2013 vor. Seit Dezember 2012 führt Kerstin Weigart die Kindergruppe und folgte in ihrer Funktion als Leiterin Manuela Artmann nach. „Die kleinen Strolche“ trafen sich seit dem insgesamt 13 Mal im Fürstenkasten. Die Treffen finden wöchentlich jeden Dienstag von 9.00 bis 11.00 Uhr in den kirchlichen Gruppenzimmern des Fürstenkastens statt. Die Gruppe wird derzeit von 10 Müttern und 11 Kindern besucht. Bei jedem Treffen wird etwa eine halbe Stunde gemeinsam mit den Kindern gesungen, getanzt, geturnt oder Kreis und Fingerspiele gemacht. Im Anschluss daran wird gebetet und in die Brotzeit gegangen. Anschließend wird die Zeit genutzt um mit den Müttern ins Gespräch zu kommen. An Fasching haben die Mütter mit den Kindern Clowngesichter aus CD-Rohlingen gebastelt. Auch der Besuch des Osterhasen war Programmpunkt in der Gruppe. An einem zusätzlichen Abend machten die Mütter bei Gisela Throner ein österliches Gesteck. Der Frühjahrs- und Sommerbasar im Fürstenkasten wurde von den Käufern sehr gut angenommen. Der Familienausflug im Sommer 2012 führte die Gruppe noch unter der Leitung von Manuela Artmann in den Tierpark nach Nürnberg. Die Delphinlagune war der Höhepunkt des Besuchs. Außerdem stand ein Besuch des Erlebnisbauernhofs "Zum Hanshierl" in Wald-Dangelsdorf auf dem Programm. Ab September dieses Jahres wird ein Kind der Gruppe in den Kindergarten entlassen und im Januar 2014 werden es voraussichtlich drei Kinder sein. Die Rötzer Eltern-Kind-Gruppe steht in der Trägerschaft der Kolpingsfamilie Rötz.

zurück